Hauptgang

Cashew-Spinat- Tortellini an Rotweinreduktion

Zutaten

Teig:
250g Hartweizengrieß
150g Weizenmehl Typ 405
Priese Salz
1 EL Sojamehl
200ml Wasser
2 EL Olivenöl

Füllung:
150g Cashewkerne
Saft einer halben Zitrone
1 Knoblauchzehe
2 EL Hefeflocken
300g Spinat
Salz

Soße:
2 Möhren
1/4 Sellerieknolle
2 EL Olivenöl
300ml Rotwein
Apfeldicksaft
Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Hartweizengrieß und Mehl in eine Schüssel sieben und mit der Priese Salz kurz trocken vermengen. Sojamehl mit einem Esslöffel Wasser verrühren und zusammen mit dem Öl und restlichem Wasser zur Mehlmischung geben. Alles sehr gut und kräftig verkneten, bis nach ca. 15 Minuten ein glatter, glänzender Teig entsteht. In einer Frischhaltefolie luftdicht eine Stunde ruhen lassen.
  2. Für die Füllung alle Zutaten, bis auf den Spinat und das Öl, in einen Mixer geben und zu einer homogenen Masse zerkleinern. Spinat klein schneiden, und mit etwas Öl in einem Topf bei mittlerer Hitze einige Minuten gar schmoren. Die Cashewmasse unterheben und alles etwas abkühlen lassen.
  3. Gemüse für die Soße würfeln und in etwas Öl im Topf einige Minuten anschwitzen. Mit Rotwein ablöschen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Gemüse absieben und Sud auffangen. Den Sud erneut köcheln und stark einreduzieren lassen. Mit etwas Apfel- oder Agavendicksaft abrunden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie dünn ausrollen. Eine Nudelmaschine erspart hier einige Arbeit, ist aber nicht unverzichtbar. Wenn der Teig etwa die Dicke einer 10-Cent-Münze hat, eine Seite der Folie lösen und die freigelegte Teigfläche einmehlen – das wird die Unterseite. Folie wieder auflegen, das Sandwich drehen und die nun obenliegende Folie ablösen.
  5. Ein Glas in geeigneter Größe mit dem Rand in Mehl tauchen und so die einzelnen Tortellini ausstechen. Mit zwei Teelöffeln kleine Protionen der Füllung auf den Teigkreisen verteilen. Den teig jeweils zu einem Halbkreis über die Füllung schlagen und den Rand gut festdrücken, anschließend die beiden Ecken zueinander falten.
  6. In einem großen Topf mit gesalzenem Wasser die Tortellini kochen bis sie an der Oberfläche schwimmen.

Hinweis: Dieses Rezept war bereits Teil eines exklusiven veganen Weihnachtsmenüs, dass ich Ende 2014 für das „Veggie Journal“ zusammengestellt habe – jetzt findet ihr es auch auf meinem Blog! Die weiteren Gänge folgen auch bald

weitere Weihnachts-Rezepte:

0 Comments

Kommentar verfassen

©2017 RuhrpottVlog- vegan kochen | bewusst leben - Datenschutz - Impressum - RSS-Feed

Log in with your credentials

Forgot your details?